22-jähriger Burgenländer tot aufgefunden: Polizei ermittelt

Der Leichnam wies laut Polizei Verletzungen auf. Es wurde eine Obduktion angeordnet.

Mörbisch – In Mörbisch am See (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ist Montagfrüh ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Neusiedl am See tot aufgefunden worden. Die Leiche des Burgenländers, die nahe der Kläranlage von Mörbisch gefunden wurde, wies Verletzungen auf, sagte ein Polizeisprecher heute, Dienstag, auf APA-Anfrage. Die Polizei ermittle derzeit in alle Richtungen, eine Obduktion wurde angeordnet.

Am Montag sei zunächst das Fahrzeug des Mannes in der Nähe der Kläranlage entdeckt worden, berichtete die Landespolizeidirektion. In unmittelbarer Nähe wurde dann der 22-Jährige in einem Graben gefunden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Obduktion soll voraussichtlich im Lauf des heutigen Tages erfolgen, hieß es. (APA)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte