Yamaha-Pilot Vinales überraschend auf der Pole Position in Spielberg

Nach einem unglaublich engen Qualifying steht Yamaha-Pilot Maverick Vinales auf der Pole Position für den MotoGP-Lauf in Spielberg. Brünn-Sieger Brad Binder wurde nur 17., sein KTM-Teamkollege Pol Espargaro startet als Fünfter aus der zweiten Reihe.

Monster Energy Yamaha's Spanish rider Maverick Vinales rides his motorbike during the third free practice session of the Austrian Moto GP Grand Prix in Spielberg on August 10, 2019. (Photo by VLADIMIR SIMICEK / AFP)
© VLADIMIR SIMICEK

Spielberg - Nicht wie erwartet ein Ducati- oder KTM-Fahrer, sondern mit Maverick Vinales ein Yamaha-Pilot geht am Sonntag aus der Pole-Position in den Motorrad-Grand-Prix von Österreich 2020. Der Spanier erzielte am Samstag im Qualifying mit 1:23,450 Min. Bestzeit in der MotoGP vor Jack Miller (Ducati) sowie WM-Leader Fabio Quartararo, der ebenfalls eine Yamaha fährt.

Der italienische Ducati-Vorjahressieger Andrea Dovizioso wurde nur Vierter und startet wie KTM-Hoffnung Pol Espargaro (5.) lediglich aus der zweiten Reihe in das vierte WM-Saisonrennen. Dovizioso hatte unmittelbar vor dem Qualifying seine Trennung am Saisonende von Ducati verkündet. Espargaro, im Training der schnellste Pilot, war zuvor im vierten und letzten Training FP4 mit seiner RC16 heftig gestürzt.

Brünn-Sieger Binder verpasste Q2

Brünn-Sieger Brad Binder schaffte es beim KTM-Heimrennen in Spielberg gar nicht erst in das Pole-Qualifying Q2. Der MotoGP-Rookie aus Südafrikaner war von Beginn an hinterher gefahren und geht am Sonntag (14.00 Uhr MESZ, live ServusTV) als 17. und nur aus Reihe sechs ins Rennen. Als zweitbester KTM-Pilot startet der Portugiese Miguel Oliveira von Platz 11. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte