Barcelona-Präsident Bartomeu bestätigt Aus für Trainer Setien

Nach dem 2:8-Debakel gegen Bayern München im Champions-League-Viertelfinale sind die Tage von Barca-Trainer Quique Setien gezählt. Heißer Favorit auf die Nachfolge: Ronald Koeman.

Quique Setien muss seinen Platz auf der Barca-Bank räumen.
© RAFAEL MARCHANTE

Barcelona – Club-Präsident Josep Maria Bartomeu hat dem spanischen Sender Cope das Aus für Trainer Quique Setien beim FC Barcelona bestätigt. Die Trennung solle am Montag offiziell verkündet werden, meldete der Sender unter Berufung auf Bartomeu, der nach einem Treffen der Clubführung mit einem Journalisten gesprochen haben soll. Bereits zuvor hatten spanische Medien nach der 2:8-Demütigung im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Bayern berichtet, Setien stehe bei den Katalanen vor dem Aus.

🔗 >>> Spaniens Presse watscht Barca ab: „Historische Lächerlichkeit"

Berichten zufolge soll der niederländische Nationaltrainer Ronald Koeman neuer Favorit auf die Nachfolge des 61 Jahre alte Setien sein. Die Wahrscheinlichkeit für eine Verpflichtung von Ex-Tottenham-Coach Mauricio Pochettino sinke dagegen wegen der Ablehnung der Fans, hieß es am Montag übereinstimmend in spanischen Medien.

Koeman hatte von 1989 bis 1995 für den FC Barcelona gespielt und war mit den Katalanen viermal spanischer Meister und 1992 Europapokalsieger geworden.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte