Urlauber prallte in Längenfeld mit E-Bike gegen Leitschiene

Weil ihm das Vorderrad seine E-Bikes wegrutschte, kam ein 58-jähriger deutscher Urlauber zu Sturz. Er wurde dabei schwer verletzt.

Symbolfoto
© Böhm

Längenfeld – Ein 58-Jähriger hat sich am Montag bei einem E-Bike-Unfall in Längenfeld schwere Verletzungen zugezogen.

Der Deutsche war auf der Gemeindestraße talwärts gefahren, als ihm in einer Rechtskurve das Vorderrad wegrutschte. Der Mann kam daraufhin zu Sturz und prallte gegen eine Leitschiene. Der schwer verletze 58-Jährige musste in die Innsbrucker Klinik geflogen werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte