Tirol schwitzt am Freitag bei bis zu 36 Grad, dann kommen die Gewitter

Der Hochsommer zeigt noch einmal, wie heiß er sein kann: Bis Freitag gehen die Temperaturen immer weiter hinauf. Möglicherweise fällt der heurige August-Temperaturrekord aus Innsbruck. Der liegt bei 35,5 Grad.

Ein Sprung ins kühlende Wasser, wie hier am Wasserfall in Haslach, ist am Donnerstag und vor allem am Freitag wohl eine gute Idee.
© Daniela Frischhut

Innsbruck – Ein Hauch von Herbst liegt schon in der Luft, in zwei Wochen ist sein meteorologischer Beginn. Aber: Der Hochsommer lässt sich noch nicht vertreiben. Heißluft aus Südwesteuropa macht sich auf den Weg nach Österreich. Am Freitag erreichen die Temperaturen ihren Höhepunkt. Bei bis zu 36 Grad wird es auch in Tirol noch einmal richtig heiß. Mit einem gewaltigen Donnerwetter ist damit am Samstag aber schon wieder Schluss, sagen die Experten der Österreichischen Unwetterzentrale (UWZ) voraus.

Hoch Frederik und Tief Jantra sorgen in den kommenden Tagen für immer höher steigende Temperaturen: Während sich das Hoch aus Südwesten bemerkbar macht, bringt sich auf dem Atlantik das Tief in Stellung. "Dieses für die Jahreszeit ungewöhnlich kräftige Tief sorgt bei uns für eine südwestliche Höhenströmung, die Temperaturen steigen von Tag zu Tag an“, sagt Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale.

Bis zu 32 Grad am Donnerstag, noch heißer dann am Freitag

Die Sonne liefert sich am Mittwoch ein Wechselspiel mit Quellwolken. Von den 20 bis maximal 27 Grad sollten sich die Österreicher nicht täuschen lassen: "Schon am Donnerstag klettern die Temperaturen im Westen auf bis zu 32 Grad.“ Dazu scheint meist die Sonne.

Tief Jantra richtet sich am Freitag dann nördlich von Irland ein. An seiner Vorderseite wird dann heiße Luft von der Iberischen Halbinsel bis nach Österreich geschaufelt. "Uns erwartet nach derzeitigem Stand der heißeste Tag in diesem August, der bisherige Höchstwert liegt bei 35,5 Grad – aufgestellt am Monatsersten in Innsbruck“, prognostiziert der Meteorologe. „Der Westen des Landes wird auch am kommenden Freitag der Hitzepol sein. Auf bis zu 36 Grad klettern die Temperaturen bei leicht föhnigen Bedingungen von Vorarlberg bis Salzburg.“ Aber egal in welchem Bundesland, 30 Grad und mehr bringen ganz Österreich zum Schwitzen.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

📽️ Video | Wetteraussichten für Dienstag bis Freitag

Die vermutlich letzte heiße Phase des Jahres endet am Samstag keineswegs leise, sonder eher mit einem gewaltigen Getöse: Während von Salzburg ostwärts noch 34 oder gar 35 Grad erreicht werden, macht sich im Westen schon die kräftige Kaltfront von Tief Jantra bemerkbar. "Nach einem freundlichen Start entstehen ab etwa Mittag in Vorarlberg und Nordtirol mehr und mehr Gewitter, diese breiten sich bis zum Abend auch auf Salzburg, Ober- und Niederösterreich aus", sagt Spazierer.

Hagel, Sturmböen, große Regenmassen: Die Gewitter können heftig ausfallen. Mit Blitz und Donner vertreiben sie dann auch die heiße Luft, es wird spürbar frischer. Am Sonntag liegen die Höchstwerte dann bei zur Jahreszeit passenden 20 bis 26 Grad. (TT.com/smo)


Kommentieren


Schlagworte