Nach Debakel gegen Bayern: Ronald Koeman neuer Trainer des FC Barcelona

Der FC Barcelona ging in der Champions League mit 2:8 gegen Bayern München unter – zu viel an Demütigung für die Clubverantwortlichen. Trainer Quique Setien ist damit Geschichte, der Niederländer Ronald Koeman wird eingesetzt.

Ronald Koeman übernimmt das Traineramt beim FC Barcelona.
© SERGEI GAPON

Barcelona – Der Niederländer Ronald Koeman wird neuer Trainer des krisengeschüttelten FC Barcelona. Die Verpflichtung des früheren Clubprofis (57) sei perfekt, teilte der spanische Verein von Weltfußballer Lionel Messi – nur fünf Tage nach dem 2:8-Debakel im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Bayern – mit. Der bisherige niederländische Nationaltrainer tritt die Nachfolge von Quique Setien an.

Die Katalanen hatten sich am Montag vom 61-Jährigen getrennt. Setien war nur gut sieben Monate im Amt.

Koemans Vertrag mit dem niederländischen Fußballverband lief zwar noch bis zum Ende der EM 2021. Er enthielt aber nach Medienberichten eine Ausstiegsklausel für den Fall, dass sich Koeman die Möglichkeit biete, Trainer in Barcelona zu werden, schrieb die spanische Zeitung "Mundo Deportivo". Der frühere Libero hatte von 1989 bis 1995 für den FC Barcelona gespielt und war mit den Katalanen viermal spanischer Meister und 1992 auch Europapokalsieger geworden.

Als neuer Sportdirektor und Nachfolger von Eric Abidal wurde Ramon Planes präsentiert. (APA, dpa, Reuters)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte