Brand nach Flämmarbeiten in Trinser Einfamilienhaus: niemand verletzt

Am frühen Mittwochmorgen entwickelte sich in der Fassade des Hauses Rauch. Rasch konnte die Feuerwehr den Brand löschen.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt.
© Zeitungsfoto.at

Trins – Glimpflich endete ein Brand am frühen Mittwochmorgen in Trins, berichtet die Polizei. Die Feuerwehr konnte die Flammen in dem Einfamilienhaus rasch unter Kontrolle bringen, niemand wurde verletzt.

Am Vortag waren Flämmarbeiten an dem Haus durchgeführt worden. Gegen 6 Uhr entwickelte sich dann am zweiten Obergeschoss Rauch im Dämmmaterial der Fassade, woraus wiederum der Brand entstand. Die genaue Ursache wird laut Polizei derzeit noch ermittelt.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Steinach am Brenner und Trins mit jeweils etwa 20 Mann. Wie hoch der entstandene Schaden ist, war zunächst unklar. (TT.com)


Schlagworte