Isel kurz vor 30-jährigem Hochwasser, Stege und Wege gesperrt

Der Iselsteg, eine Rad- und Fußgängerbrücke, wurde abgesperrt. Am Sonntagnachmittag hörte es auf zu regnen, doch für den Abend werden neue Niederschläge erwartet.

Der Iselsteg wurde am Sonntag abgesperrt.
© Brunner Images / Philipp Brunner

Lienz – In Lienz ist die Isel wegen der Regenfälle am Wochenende stark angestiegen. „Wir stehen kurz vor einem 30-jährigen Hochwasser", sagt Richard Stefan, Kommandant der Lienzer Feuerwehr. Gemeinsam mit der Stadtgemeinde seien deshalb Vorkehrungen getroffen worden.

Der Iselsteg, eine Rad- und Fußgängerbrücke, wurde abgesperrt. „Der Fluss führt sehr viel Treibholz", so Stefan. „Der Steg ist die niedrigste Brücke, die wir in der Stadt haben. Wenn es zu Verklausungen an den Pfeilern kommt, könnte das gefährlich werden. Deshalb soll sich niemand auf dem Steg aufhalten." Auch ein Radweg an der Isel sowie ein Spazierweg wurden gesperrt.

Am Sonntagnachmittag hörte es auf zu regnen, doch für den Abend werden neue Niederschläge erwartet. Feuerwehr und Stadt bleiben in Alarmbereitschaft. (co)

© Brunner Images / Philipp Brunner

Kommentieren


Schlagworte