Gleitschirmpilot bei Absturz am Neunerköpfle tödlich verletzt

Am Donnerstag gegen 14.30 Uhr stürzte ein Paragleiter nach dem Start am Neunerköpfle in einen Wald. Für den 57-jährigen Mann kam jede Hilfe zu spät.

Die Leiche des 57-Jährigen wurde mit dem Polizeihubschrauber Libelle ausgeflogen.
© ZOOM.TIROL

Grän – Beim Absturz eines Paragleiters im Bereich des Neunerköpfles im Außerfern kam am Donnerstagnachmittag ein 57-jähriger Deutscher ums Leben. Der Gleitschirmpilot war laut ersten Informationen gegen 14.30 Uhr im Bereich der Bergstation gestartet und kurz darauf in Turbulenzen geraten.

Der Schirm klappte zusammen und der Pilot stürzte in einen Wald. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät – der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Die Leiche wurde vom Polizeihubschrauber Libelle ausgeflogen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte