Urlauber-Kleinbus brannte auf Brennerautobahn komplett aus

Andere Fahrzeuglenker machten die Schweden auf den Brand aufmerksam. Die drei Insassen konnten das Fahrzeug rechtzeitig verlassen.

Der Bus wurde ein Raub der Flammen.
© zeitungsfoto.at

Mühlbachl – Die Fahrt in den Süden endete für drei schwedische Urlauber am Freitag ungeplant auf der Brennerautobahn bei Mühlbachl. Gegen 13.30 Uhr geriet der Kleinbus der Männer (63, 61 und 36) in Brand. Vorbeifahrende Lenker machten die Schweden auf das Feuer aufmerksam.

📽️ Video | Urlauber-Kleinbus brannte auf Brennerautobahn komplett aus

Der Fahrer lenkte das brennende Fahrzeug auf den Pannenstreifen. Die Insassen konnten den Wagen rechtzeitig verlassen und noch einige Gegenstände aus dem Fahrzeuginneren in Sicherheit bringen. Die Männer blieben dabei unverletzt.

Die Matreier Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften aus. Der Kleinbus brannte komplett nieder. Die Autobahn war in Richtung Brenner rund 50 Minuten lang gesperrt. Laut Polizei bildete sich ein rund zehn Kilometer langer Stau. Die Brandursache war zunächst unklar. (TT.com)


Schlagworte