"Wahl wird fair und eindeutig sein": US-Botschafter Traina im Interview

Für US-Botschafter Trevor Traina besteht kein Zweifel, dass die Wahlen am 3. November fair ablaufen und ein eindeutiges Ergebnis liefern werden – wenn auch unter Umständen noch nicht in der Wahlnacht. Dass Präsident Trump das Ergebnis dann nicht akzeptieren werde, glaubt Traina nicht.

US-Präsident Donald Trump besuchte trotz Kritik das von Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt gebeutelte Kenosha. Ein Afroamerikaner war dort von der Polizei schwerst verletzt worden.
© MANDEL NGAN

In zwei Monaten wählen die Amerikaner ihren neuen Präsidenten. Inmitten einer tödlichen Pandemie, nirgends sind so viele Menschen gestorben wie in den USA. Sowohl US-Präsident Donald Trump als auch Joe Biden haben die Wahl als folgenreichste in der Geschichte bezeichnet. Sehen Sie das auch so?

Traina: Wenn ich eines gelernt habe, dann dass in einem Wahljahr alles politisch ist und alles aufgeblasen wird als das Größte, das Dringendste, die letzte Chance. Was wir jetzt hören ist politischer Sprech.

Diese Wahl ist also nicht besonders?

Traina: Ich glaube jede Wahl ist wichtig. Und diese kommt sicher zu einer einzigartigen Zeit. Die letzte globale Pandemie gab es vor 102 Jahren. Damit hängen viele Themen zusammen, einschließlich Wirtschaft und Beschäftigung.

Werden Sie persönlich per Briefwahl wählen?

Traina: Das werde ich. Von meinem Tisch im 9. Bezirk in Wien aus.

Trevor Traina ist Wahlkampfspender der Republikaner und mit Präsident Donald Trump persönlich bekannt. Seit 2018 ist Traina US-Botschafter in Österreich.
© US Botschaft

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte