Bauer in Osttirol stürzt mit Motorkarren rund 80 Meter

Das Fahrzeug rutschte bzw. rollte rund 80 Meter rückwärts die Wiese hinunter. Der 40-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Lienz gebracht.

Symbolfot
© Thomas Murauer

Innervillgraten — Ein 40-Jähriger ist am Freitag in Innervillgraten in Osttirol mit seinem nicht zum Verkehr zugelassenen Motorkarren rund 80 Meter über eine steile Wiese abgestürzt. Der Landwirt hatte am oberen Ende der steilen Weise aus bisher noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Er musste mit Verletzungen in das Krankenhaus Lienz eingeliefert werden.

Der Landwirt wollte kurz nach 17 Uhr Heu einholen. Dafür fuhr er mit dem Motorkarren samt aufgebautem Ladewagen die Wiese bergwärts. Das Fahrzeug rollte zunächst rund 80 Meter rückwärts die Wiese hinunter. Bei einem in die Wiese einmündenden Querweg überschlug sich der Motorkarren und kam schließlich wenige Meter darunter zum Stillstand. Der 40-Jährige war während des gesamten Absturzes in der Fahrerkabine.

Passanten beobachteten den Unfall und verständigten die Rettungskräfte. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. (TT.com)


Schlagworte