Messenger: Weiterleiten nur mehr an fünf Kontakte möglich

Facebook will Verbreitung von Fake News eindämmen. Diese Einschränkung soll mehr Aufwand für die Verbreitung von Fake News mit sich bringen.

Symbolfoto
© Screenshot

San Francisco, Menlo Park – User der Facebook-Nachrichten-App Messenger können ab sofort Inhalte nur noch an höchstens fünf andere Kontakte oder Gruppen weiterleiten. Mit dieser Begrenzung will der US-Social-Media-Konzern die Verbreitung von Fehlinformation und schädlichen Inhalten eindämmen.

Das gleiche Limit hat WhatsApp allerdings schon im Januar 2019 eingeführt.Das betreffe eher User, die auf „Fake News“ hereinfallen und leichtfertig an andere schicken, so die Social-Media-Experte Karim Bannour.

Facebook steht momentan aufgrund der Coronavirus-Pandemie und der kommenden US-Präsidentschaftswahlen zunehmend unter Druck, stärker gegen Fake News vorzugehen. Erst kürzlich hat die Plattform sieben Millionen Postings über das Coronavirus gelöscht, darunter auch eines von US-Präsident Donald Trump. (pte)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte