Trotz Blaulicht und Folgetonhorn: Rettungsauto kollidierte in Weer mit Auto

Ein Rettungswagen war gerade am Weg zu einem Notfall. Beim Überholen eines Pkw bog dieser nach links ab. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Zwei Personen wurden verletzt.

Der Pkw und der Rettungswagen erlitten Totalschaden.
© ZOOM.TIROL

Weer – Zu einem folgenschweren Unfall ist es am Sonntagmittag in Weer gekommen. Gegen 10.20 Uhr war auf der Tiroler Straße ein Rettungsauto zu einem Notfall unterwegs – mit Blaulicht und Folgetonhorn. Unmittelbar vor dem Auto fuhr ein Pkw, gelenkt von einer Schwazerin (45). Im Rettungsauto befanden sich drei Sanitäter.

Der Lenker des Rettungsautos (24) überholte den Pkw links an einer Verkehrsinsel. Genau in diesem Moment setzte die 45-Jährige zum Linksabbiegen in eine Gemeindestraße ein – obwohl das laut Polizei dort verboten war, entsprechende Schilder waren angebracht. Es kam zu einer rechtwinkligen Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Rettungswagen erwischte die linke Seite des Pkw. Das Auto wurde in einen Graben geschleudert und touchierte ein Verkehrszeichen. Der Rettungswagen blieb 30 Meter weiter stehen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die Frau aus dem Auto bergen. Sie wurde in die Klinik Innsbruck gebracht, ihr Zustand ist unbekannt. Eine 22-jährige Rettungssanitäterin wurde ebenfalls verletzt und ins Krankenhaus Hall transportiert. Wie es ihr geht, ist unklar. Beide Fahrzeuge wurden zerstört. Im Einsatz befanden sich 21 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Weer, die Rettung und eine Polizeistreife. (TT.com)

📽️ Video | Trotz Blaulicht: Rettungsauto kollidierte in Weer mit Auto

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte