Betrunkener wurde aggressiv: Alpinist in Finkenberg von Hubschrauber geborgen

(Symbolfoto)
© ZOOM.TIROL

Finkenberg – Ein stark alkoholisierter 25-jähriger Alpinist aus Deutschland hat am Samstag im Zillertal vom Polizeihubschrauber geborgen und ins Tal geflogen werden müssen. Die Hüttenwirtin der Olpererhütte hatte zuvor einen Notruf abgesetzt, weil der Deutsche gegenüber anderen Gästen aggressiv geworden war und nicht mehr selbstständig ins Tal absteigen konnte.

Der 25-Jährige war am Samstag alleine auf den Olperer in den Zillertaler Alpen gestiegen. Nachdem er den Gipfel erfolgreich bestiegen hatte, kehrte er in der Olpererhütte ein und konsumierte dort mehrere alkoholische Getränke. Gegen 18.45 Uhr setzte die Hüttenwirten dann den Notruf ab. Der 25-Jährige wurde aufgrund seines Verhaltens von der Hütte verwiesen. Er legte sich in der Nähe der Hütte auf dem markierten Steig nieder.

Der Deutsche wurde schlussendlich vom Polizeihubschrauber in Tal geflogen und dort abgesetzt. An der Bergung waren die Bergrettung Ginzling, die Alpinpolizei und ein Polizeihubschrauber beteiligt. Der 25-Jährige wird bei der Bezirksverwaltungsbehörde wegen Verwaltungsübertretungen angezeigt. (TT.com, APA)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte