Vierjähriger in der Steiermark von Anhänger überrollt und gestorben

Zu einem tragischen Unfall kam es am Freitagabend in Hofstätten an der Raab in der Steiermark. Ein Kind wurde von einem Anhänger erfasst und erlag seinen Verletzungen.

(Symbolfoto)
© HANS KLAUS TECHT

Weiz – Ein vierjähriger Bub ist in Hofstätten an der Raab (Bezirk: Weiz) von einem Pkw-Anhänger überrollt und dabei getötet worden. Die Mutter des Vierjährigen vernahm das Geräusch eines Anpralls und fand ihren Sohn. Er wurde vom Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen, wo aber nur mehr der Tod des Kindes festgestellt werden konnte, teilte die Polizei am Freitagabend mit.

Der zweiachsige Anhänger sei auf einer Grünfläche im Innenhof eines Bauernhofes abgestellt und mittels Feststellbremse und einem Holzstück unter den Rädern gesichert worden. Gegen 15:30 Uhr dürfte er sich in Bewegung gesetzt haben und rund 40 Meter abwärts gerollt sein. Der Anhänger stieß schlussendlich gegen einen Baum und kam zum Stillstand.

Die Angehörigen des Buben wurden von einem Kriseninterventionsteam (KIT-Team) betreut, weitere Erhebungen zum Unfallhergang seien notwendig. Der Pkw-Anhänger wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graz sichergestellt und wird in weiterer Folge von einem Sachverständigen begutachtet. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte