Rauferei in Oetz: Aggressive Beteiligte behinderten Reanimation

Die Beteiligten verhielten sich gegenüber den angerückten Polizisten aggressiv und behinderten Einsatzkräfte bei der Reanimation einer unbeteiligten Person.

Oetz – Eine Schlägerei zwischen mehreren Personen mit anschließendem Polizeieinsatz in einem Lokal in Oetz lief in der Nacht auf Sonntag völlig aus dem Ruder. Wie die Polizei berichtet, wurden bei der Rauferei kurz nach Mitternacht ein 21- und ein 23-Jähriger von einem 22-Jährigen verletzt. Als die Beamten den Vorfall aufnehmen wollten, verhielten sich die Beteiligten äußerst aggressiv und unkooperativ. Sie behinderten zuerst die Amtshandlung und dann eine in der Nähe des Lokals stattfindende – jedoch nicht in Zusammenhang stehende – Reanimation.

Es ging sogar so weit, dass die Polizisten den 22-Jährigen festnehmen und Pfefferspray gegen einen 25-Jährigen einsetzen mussten. Nachdem sich der 22-Jährige beruhigt hatte, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Beteiligten werden angezeigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte