Auf dem Heimweg gestürzt: 43-Jähriger in St. Anton tot aufgefunden

Am Sonntagabend ging der Mann nach einem Lokalbesuch zu Fuß nach Hause. Auf dem Weg stürzte er von einer Brücke in ein Bachbett, ein Arbeiter entdeckte am nächsten Tag die Leiche.

Symbolbild.
© istock

St. Anton am Arlberg – Einen tragischen Fund machte ein Arbeiter am Montagvormittag in St. Anton am Arlberg: In einem Bachbett entdeckte er die Leiche eines 43-Jährigen, der am Sonntagabend tödlich verunglückt war.

Wie die Polizei berichtet, ging der Mann gegen 22 Uhr nach einem Lokalbesuch zu Fuß zu seiner Wohnung. Dabei stürzte er von einer Brücke. Einer durchgeführten Obduktion zufolge deutet nichts auf Fremdverschulden hin. (TT.com)


Schlagworte