Tödlicher Unfall in Aurach: Mann kam mit Pkw über Wegrand und stürzte ab

Ein 74-jähriger Mann kam auf einem Almweg über den Wegrand hinaus. Das Auto blieb zwischen zwei Bäumen hängen. Der Mann stieg aus, übersah den Abgrund und stürzte in den Tod.

Einsatzkräfte nach Bergung des Fahrzeuges.
© Feuerwehr Tirol

Aurach – Ein Unfall hat am Donnerstagnachmittag in Aurach tödlich geendet. Ein 74-Jähriger lenkte um 17.50 Uhr seinen Pkw auf einem Almweg zwischen der Lengfilzenalm und der Schinalm. In einer Kehre wollte er sein Fahrzeug zurücksetzen. Er dürfte dabei über den Wegrand hinausgekommen und abgestürzt sein.

Der Wagen blieb zwischen zwei Bäumen hängen. Der Mann wollte daraufhin aus dem Fahrzeug aussteigen, übersah jedoch den Abgrund und stürzte etwa 30 Meter über bewachsenes felsdurchsetztes Gelände in ein Bachbett. Dabei erlitt der Österreicher tödliche Verletzungen. Der Mann wurde durch den Notarzthubschrauber ins Tal geflogen. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte