31-Jähriger bei Kletterunfall am Wilden Kaiser schwer verletzt

Beim Sturz ins Seil brachen ein Felskopf, um den das Seil gelegt war, sowie ein selber gelegter Klemmkeil aus.

Symbolfoto
© Brunner Images | Philipp Brunner

Kirchdorf — Schwer verletzt wurde ein 31-Jähriger am Samstag bei einer Klettertour auf der „Thaller-Stumhofer“-Route am Wilden Kaiser, die zum Teil einen Schwierigkeitsgrad von 7 aufweist.

Der 31-Jährige kletterte seinem 23-jährigen Partner voraus und es war eine Seillänge von rund 23 Metern ausgegeben, als er aus bisher unbekannter Ursache plötzlich stürzte.

Dabei brachen ein Felskopf, um den das Seil gelegt war, sowie ein selber gelegter Klemmkeil aus, sodass der Sturz erst durch den letzten eingehängten Bohrhaken und durch die Sicherung des 23-Jährigen abgefangen werden konnte.

Der Mann wurde bei dem Absturz schwer verletzt und musste nach einer Taubergung vom Notarzthubschrauber in das Klinikum Traunstein geflogen werden. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte