St. Pölten feiert 5:0-Kantersieg, Austria gewinnt dank zwei Monschein-Elfmetern

Der Wolgsberger AC gewann bei etwas matten Hartbergern nach ihrem Europacup-Auftritt mit 2:0. Die Wiener Austria hat ihren ersten Sieg in der neuen Bundesliga-Saison eingefahren.

Die St.-Pölten-Kicker durften über einen Kantersieg jubeln.
© GEPA pictures/ Mario Kneisl

FC Admia - SKN St. Pölten 0:5 (0:4)

St. Pölten hat seine Stellung als niederösterreichische Nummer eins in der Fußball-Bundesliga untermauert. Das Team von Coach Robert Ibertsberger fertigte eine in der Defensive extrem anfällige Admira am Sonntag in der BSFZ Arena mit 5:0 ab. St. Pölten ist damit auch nach der 2. Runde ungeschlagen und ohne Gegentor. Die Admira liegt mit null Punkten und 1:9-Toren am Tabellenende.

🔗>>> 1:1 gegen den LASK: WSG Tirol schrieb beim Heimauftakt erstmals an

Marcel Tanzmayr krönte sein Startelfdebüt mit einem Tor in der dritten Minute. Nach einem Doppelpack von Neo-Stürmer Alexander Schmidt (16., 29.) trugen sich auch noch Luan (39.) und Dor Hugi (68.) in die Schützenliste ein. St. Pölten ist saisonübergreifend schon sechs Partien ohne Niederlage. Bei der zum Auftakt in Wien bei Rapid mit 1:4 unterlegenen Admira ging das Debüt von Interimstrainer Patrick Helmes völlig in die Hose.

TSV Hartberg - Wolfsberger AC 0:2 (0:0)

Der Wolfsberger AC hat den ersten Saisonsieg in der Bundesliga unter Dach und Fach gebracht. Die Lavanttaler setzten sich am Sonntag in der zweiten Runde beim TSV Hartberg 2:0 (0:0) durch. Ein Doppelschlag kurz nach der Pause durch Matthäus Taferner (55.) und Dario Vizinger (60.) kippte die bis dahin ausgeglichene Partie zugunsten der Gäste.

🔗>>> Frühe Rote Karte konnte Salzburg beim 4:1 gegen Altach nicht stoppen

Hartberg kassierte nach dem erfolglosen Europacup-Intermezzo bei Piast Gliwice damit zweite Niederlage binnen vier Tagen. Der WAC, der sich zum Auftakt Meister Salzburg geschlagen geben hatte müssen, arbeitete sich mit den drei Punkten ins Mittelfeld der Tabelle vor.

FK Austria Wien - SV Guntamatic Ried 2:1 (1:0)

Christoph Monschein.
© GEORG HOCHMUTH

Die Wiener Austria hat ihren ersten Sieg in der neuen Bundesliga-Saison eingefahren. Die Violetten bezwangen am Sonntag vor rund 3.000 Zuschauern in der Generali Arena Aufsteiger SV Ried mit 2:1 (1:0). Zweifacher Torschütze war der zuletzt in den ÖFB-Teamkader berufene Christoph Monschein, der zwei Elfmeter versenkte.

Die Rieder zeigten sich kampfstark und spielten mit viel Willen, offensiv passierte aber zu wenig. Symptomatisch fiel der Gegentreffer in der 89. Minute durch ein Eigentor des eingewechselten Austria-Verteidigers Maudo Jarjue.

⚽ tipico Bundesliga, 2. Spieltag

TSV Hartberg - Wolfsberger AC 0:2 (0:0)

  • Tore: Taferner (55.), Vizinger (60.)

FC Admira - SKN St. Pölten 0:5 (0:4)

  • Tore: Tanzmayr (3.), Schmidt (16./29.), Luan (39.), Hugi (68.)

FK Austria Wien - SV Guntamatic Ried 2:1 (1:0)

  • Tore: Monschein (37./65., Elfm.), Jarjue (89., Eigentor)

Bereit am Samstag:

Red Bull Salzburg - Cashpoint SCR Altach 4:1 (2:1)

  • Tore: Szoboszlai (36./Elfm.), Daka (41.), Koita (46.), Kristensen (63.) bzw. Tartarotti (33.)
  • Rot: Ramalho (6./RBS)

SK Puntigamer Sturm Graz - SK Rapid Wien 1:1 (0:0)

  • Tore: Gorenc-Stankovic (52.) bzw. Demir (69.)

WSG Swarovski Tirol - LASK 1:1 (1:1)

  • Tore: Baden Frederiksen (5.) bzw. Raguz (39./Elfm.)

Kommentieren


Schlagworte