Motorradfahrer starb bei Sturz im Salzburger Flachgau

Der 33-Jährige geriet auf die Gegenfahrbahn, schlitterte 50 Meter über das Bankett und stürzte in ein Entwässerungsgerinne. Jede Hilfe kam zu spät.

Symbolbild.
© istock

Thalgau – Im Salzburger Flachgau ist heute, Sonntag, ein 33-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt. Der Mann war in der Früh auf der Thalgauer Landesstraße zwischen Thalgau und Eugendorf unterwegs, als er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet, 50 Meter über das Bankett schlitterte und schließlich in ein Entwässerungsgerinne stürzte.

Der Notarzt konnte nur den Tod des 33-jährigen Lenkers feststellen. Das teilte die Polizei in einer Aussendung mit. (APA)


Kommentieren


Schlagworte