Gratis-Grippeimpfung für Kinder soll auch die Älteren schützen

Kinder unter zehn Jahren sind nach derzeitigem Wissensstand keine Superspreader, was Coronaviren betrifft. Anders verhält es sich bei Influenza: Kinder sind "ein Motor" bei der klassischen Grippewelle, wie Gesundheitsminister Anschober sagte. Sie können auch schwer erkranken, sogar Todesfälle gab es in den vergangenen Jahren. Heuer wird die Grippeimpfung daher erstmals im kostenfreien Kinderimpfprogramm angeboten.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Franz Dietz • 21.09.2020 14:15
Lässt doch die Kinder in Ruhe! Nur weil keiner diese Impfung will einfach die Kinder damit zwangsbeglücken, tiefer geht's wohl nicht mehr. Und mit der Corona-Impfung wirds dann gleich sein. Freiwillig will sie keiner, also werden dann wieder die Kinder dran glauben müssen. Unserer Regierung trau ich alles zu, sie hat schließlich die letzten Monate genug bewiesen, wie unfähig sie ist.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen