62-Jährige ging nach Wanderunfall in Lermoos schwer verletzt ins Tal

Lermoos – Beim Abstieg von der Tuftlalm in Richtung Lermoos stürzte am Dienstagnachmittag eine 62-jährige Belgierin und erlitt schwere Kopfverletzungen. Nach dem Unfall wanderte die Frau laut Polizei noch selbstständig ins Tal und ging zu einem Arzt. Dieser erkannte den Ernst der Lage und setzte die weitere Rettungskette in Gang. Die Schwerverletzte wurde schließlich mit dem Notarzthubschrauber C1 in die Innsbrucker Klinik geflogen. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte