Innsbruck Nature Film Festival 2020: Wählt den besten Young Talents-Beitrag

Vom 2. bis 10. Oktober dreht sich im Innsbrucker Metropol Kino wieder alles um den Naturfilm. Ausgezeichnet werden auch junge Talente. Hier können Sie alle nominierten “Young Talents“-Beträge ansehen und dann für Ihren Favoriten abstimmen.

Innsbruck – Natur, Umwelt, Nachhaltigkeit – diese Themen stehen im Mittelpunkt des Innsbruck Nature Film Festivals. 2020 feiert INFF von 6. bis 9. Oktober seine 19. Auflage. Alle Infos zum Programm finden Sie auf der Homepage und auf Facebook. Das Festival wird gemäß der geltenden COVID-19 Vorschriften geplant und durchgeführt.

In der Kategorie Young Talents entscheiden die TT-Leser, wer den Preis bekommen soll. Nominiert sind sechs Filme von jungen Filmschaffenden. Hier können Sie alle Filme ansehen und am Ende des Artikels für Ihren Favoriten abstimmen:

📽️ Young Talents: Das sind die nominierten Filme 2020

Night of the Crabs (ELYAS MASROUR)

In einer kühlen Sommernacht übernimmt eine wissenschaftliche Gruppe die Aufgabe recht speziellen Wesen zu helfen – den Pfeilschwanzkrebsen. Der Film unternimmt eine Zeitreise, um die Misere des Pfeilschwanzkrebs zu verstehen, und zeigt, wie moderne Wissenschaft beides für ihn ist: hilfreich und verletzend.

The Housecats (MOLLY HACKETT)

In Amerika gibt es mehr lebende Tiger in Privatbesitz als weltweit in freier Wildbahn. „The Housecats“ (Die Hauskatzen) erkundet das Leben dieser Großkatzen und die Menschen, die sich um sie kümmern. Könnte ein neues Gesetz die Zukunft dieses Gewerbes ändern und Amerikas wildeste Besessenheit beenden?

Flying Barn Doors (JAKE DAVISON)

Der Seeadler galt einst als heiliges Geschöpf. Die Zunahme der Landwirtschaft und das Aufkommen der Industrie rotteten ihn aus. Nach der Wiederansiedelung in den 1970er Jahren gedeihen die Raubvögel an der Westküste Schottlands und mit ihnen die Konflikte, die zwischen den Herrschern der Lüfte und den Arbeitenden am Land einherkommen. Können wir für eine nachhaltigere Zukunft lernen Seite an Seite mit allen Wildtieren zu leben?

The Common Ground (CONOR FERRIS)

Einst produzierte Java so viel Kaffee, dass der Name der indonesischen Insel mit dem Getränk gleichgesetzt wurde. Doch Abholzung und Monokulturen führten zu Erdrutschen und Missernten. Ein kleines Kollektiv an Kaffeebauern änderte seine Verhaltensweise und zeigt wie „wilde Felder“ sowohl dem Wald als auch den Farmern zu Gute kommen.

Painted Ladies (MEGAN BROWN)

Eine der außergewöhnlichsten Reisen in der Natur beginnt mit einem winzigen blauen Ei. Die Kreatur, die darin wohnt, erlebt eine höchst geheimnisvolle Verwandlung. Ganz nah dran: das Publikum.

A Word of Warming (YAZ ELLIS)

In den Cairngorms von Schottland lebt der charismatische, wunderschöne Schneehase. Er ist vom Schnee abhängig, doch auf einem sich erwärmenden Planeten ist nichts so, wie es sein sollte. Der Film dreht sich um die unglaubliche Geschichte des Schneehasen und wie die Menschen zum Fortbestand dieser ikonenhaften Spezies beitragen können.

📊 Abstimmung: Jetzt mitvoten


Kommentieren


Schlagworte