Play-off-Einzug fixiert: LASK zeigte kein Erbarmen mit Dunajska Streda

Der LASK kam der erneuten Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase am Donnerstag einen Schritt näher. Die Linzer fertigten Dunajska Streda zuhause mit 7:0 ab. Nächster Gegner: Sporting Lissabon.

Marko Raguz eröffnete mit seinem Doppelpack vor der Halbzeit den Torreigen in Linz.
© EXPA/REINHARD EISENBAUER

Linz – Der LASK zog nach einem Torspektakel gegen Dunajska Streda in der Qualifikation zur Europa League ins Play-off ein. Die Linzer schlugen den slowakischen Tabellenführer in der dritten Qualifikationsrunde am Donnerstagabend zu Hause mit 7:0 (2:0). Im Play-off um den Aufstieg in die Gruppenphase trifft der LASK nun am kommenden Donnerstag auf Sporting Lissabon, das Aberdeen durch einen frühen Tomas-Treffer (8.) mit 1:0 bezwang.

Marko Raguz (6., 16.) brachte die Linzer früh voran. Nach der Pause traf zunächst Petar Filipovic (47.), ehe sich Dunajska Streda mit Rot für Cesar Blackman (48./Foulspiel) selbst schwächte. Peter Michorl (51.), Andreas Gruber (53.) und Husein Balic (55.) schossen dann binnen weniger Minuten weitere Tore. Der eingewechselte Thomas Sabitzer (77.) besorgte den Endstand.

Das Play-off wird in einem Spiel entschieden, der LASK muss auswärts antreten. (APA)

Der LASK durfte gleich sieben Treffer bejubeln.
© EXPA/REINHARD EISENBAUER

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte