Gut zu wissen: Reisewarnung für Tirol, das muss man beachten

Das deutsche Außenamt warnt vor Reisen nach Tirol, Wien und Vorarlberg. Auch die Schweiz, Belgien, die Niederlande und zuletzt Slowenien haben Teile Österreichs zum Risikogebiet erklärt. Dänemark hat alle neun Bundesländer auf eine rote Liste gesetzt. Das hat gravierende Konsequenzen für Reisende. Was es nun zu beachten gilt, lesen Sie hier.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Peter Mair • 26.09.2020 22:06
Es wäre schön, wenn diese ganzen Nörgler und Besserwisser sich einfach an einige Vorsichtsregeln halten würden und basta
Rüdiger Razenberger • 26.09.2020 15:25
Das sollte uns allen doch zu bedenken geben wen wir unsere Stimme geben. Den Korrupten, den selbstherrlichen, den möchtegern oder bei der nächsten Wahl niemanden!! Die Wähler möchtewgerne ihre Denkfähigkeit überprüfen.
Rüdiger Razenberger • 26.09.2020 15:18
Viele Argumente und Meinungen. Ja wo fängt man da jetzt an zu denken? Der Fisch fängt bekanntlich beim Kopf zu riechen an. Sollte sich möglicherweise die Koalition und die Opposition zusammentun und endlich das tun wofür diese von uns höchstbezahlt werden. Jeder sieht den Auftrag des Volkes bei den Wahlen. Leider erfüllt ihn keiner. Traurig aber wahr und es wird sich nichts ändern. Die Wählerschaft hat den Sinn einer Wahl einfach nicht begriffen.
Peter Mair • 26.09.2020 22:18
nun, ihre gewünschte Koalition hatten wir ja schon, bitte nie wieder, komisch, dass die zur Zeit Opposition immer alles besser weiß, blablabla
Florian Zechel • 26.09.2020 11:38
Nach dem Gesundheitskrieg ist nun endgültig der Wirtschsftskrieg ausgebrochen. Anders ist es nicht zu bezeichnen, wenn Staaten unterschiedliche Reisewarnungen ausgeben. So will Deutschland auf diesem Weg ihre Gäste im eigenen Land behalten. Schifahren und Kulinarik soll ja im Norden besonders gut funktionieren
Klaus Schenk • 26.09.2020 14:05
Wer hat den damit angefangen? unser Möchtgern-BK mit tatkräftiger Unterstützung von unserem LH. Deutschland hat nicht mit den Reisewarnungen und dem Zwang für die eigene Bevölkerung im Land zu bleiben, angefangen.
Florian Zechel • 26.09.2020 15:08
Genau das habe ich schon kritisiert, als sich unser Möchtegern Minister in Bundesangelegenheiten einmischte, und eine Warnung für GANZ Kroatien verlangte. Danke Herr Platter, nach der Ischgl und TSD Nichtaufarbeitung wurde kurzfristig unser Kroatien Urlaub vermiest, nach Cluster in Österreich und schlechteren Preis Leistungsverhältnis entschieden wir uns dagegen und für Italien, und bereuten es trotz oder gerade wegen zwar strikten aber unaufgeregten Hygienemaßnahmen keine Sekunde.
Stefan Lughofer • 26.09.2020 16:23
Skiefahren mag mangels Bergen ja sein... aber das das in Tirol in vielen Betrieben gereichte Convenience Food Kulinarik sein soll! Na ja, viele Tiroler halten schon trockene Rippelen für Kochkunst(und das, obwohl Tirol und Österreich ein sehr gute Küche und einen hohes Ausbildungsniveau in der Gastronomie haben).
Barbara Hofer • 26.09.2020 09:44
Einfach alle Grenzen zu machen. Aber Günter Platter hat ja nach dem Lockdown gesagt alle Grenzen wieder öffnen. Den Politikern geht es nicht um die Gesundheit sondern ums Geld. Sonst machen sie ja Verluste wenn sie die Grenzen zu machen
Lukas Klotz • 26.09.2020 09:31
Und warum machen wir keine Reisewarnung gegen Deutschland? Sind die Zahlen dort so viel besser? Für unsere nördlichen Nacgbarn komm sowieso alles Böse aus dem Ausland.
Klaus Schenk • 26.09.2020 14:01
ganz einfach, Ischgl liegt nun einmal nicht in Deutschland und Deutschland hat auch keine Landesregierung die: "alles richtig macht", auch keinen LH der sich laufend in Nachrichtensendungen, die auch über 3Sat ausgestrahlt werden, plamiert. Deutschland hat auch nicht mit den Reisewarnungen und dem Zwang für die eigene Bevölkerung im Land zu bleiben, angefangen.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen