Finanz ortet "grobe Verfehlungen" bei türkisch-islamischen Vereinen

Gemeinnützige Vereine sollen offiziell Kulturzentren oder Moscheen betrieben, tatsächlich aber Gewerbetätigkeiten ausgeübt haben. Steuern und Abgaben sollen somit nicht korrekt bezahlt worden sein.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Manfred Happacher • 04.10.2020 06:08
Aha, wacht man langsam auf bzw. getraut man sich etwas dagegen zu tun. Ist ja ähnlich wie anno dazumal 70-8o Jahre wo Kinderbeihilfe ins Sultanland geschickt wurde für Kinder die es gar nicht gab!! In meiner Lehrzeit kassieten türkische Gastarbeiter mehr Kinderbeihilfe als ein Einheimischer Lohn bekam. Das war sozialistische Misswirtschaft hoch 3. Darum hoffentlich nie wieder Rot. Eigentlich sollte ins Ausland überhaupt keine Kinderbeihilfe fliesen, den dafür ist ja der jeweilige Staat zuständig.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen