Heart of Noise bis Crankworx: Events in Tirol in Corona-Zeiten

Grenzübertretenden Klängen beim „Heart of Noise" lauschen, gewagte Stunts beim Crankworx bestaunen, Action am Hahnenkamm oder Genuss auf diversen Märkten erleben: Trotz der verschärften Corona-Maßnahmen gibt es am Wochenende einiges zu unternehmen.

Crankworx, Heart of Noise und The Descent Race sind nur einige von spannenden Veranstaltungen am ersten Oktober-Wochenende.
© Britton/HeartOfNoise/Hofer

Innsbruck – Zugegeben, die beste Zeit für Veranstaltungen ist es momentan nicht, und sich groß unter Menschen zu mischen soll auch keinesfalls empfohlen werden. Abstandhalten ist angesagt. Trotzdem muss man das erste Oktoberwochenende nicht ausschließlich daheim verbringen – angepasste Konzepte machen sogar den Besuch von einem Festival möglich.

Auch Märkte kann man genießen, ebenfalls mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz natürlich, und sportliche Großevents wie das Crankworx werden derzeit eben am Bildschirm mitverfolgt. Was noch die Langeweile Anfang des neuen Monats vertreibt, gibt's in unseren ausgewählten Event-Tipps zu lesen:

📅 FREITAG (2. Oktober)

➤ Around the Block // Volkskunstmuseum: Der Kulturverein LoR. Legends of Rock lädt im Rahmen der Konzertreihe „Around the Block“ am Freitag ins Tiroler Volkskunstmuseum. Bei einer Kurzführung durch die Sonderausstellung „Tracht. Eine Neuerkundung“ mit max. 10 Personen mit Dr. Karl C. Berger stehen Balcony Stories live on stage. Außerdem gibt's themenbezogene Lesungen vom Innsbrucker Theaterverein „innversion". Das Event geht von 16 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei, zur Ticket-Reservierung geht's >> HIER. (ACHTUNG: Wegen den Covid 19-Auflagen können nur 50 Tickets vergeben werden, Mund-Nasenschutz ist Pflicht)

📅 FREITAG und SAMSTAG (2. und 3. Oktober)

Dance made in Britain: Loraine James tritt am Freitag im Haus der Musik auf.
© Jase Coop

➤ Festival „Heart of Noise" in Innsbruck: Zehnjähriges Bestehen feiert das progressive Klang-Festival heuer, und bleibt sich trotz coronabedingter Veränderungen treu. Mit experimenteller Musik, Performances und Installationen im öffentlichen Raum wird Innsbruck wieder zum Ort kreativer Grenzgänge gemacht. Die im Vorverkauf erhältlichen Tagestickets für die Auftritte im Haus der Musik und auch der Festivalpass sind leider schon ausverkauft, freien Eintritt gibt es aber zu den Veranstaltungen im Musikpavillon Hofgarten und im Reich für die Insel (Kubus). Tagestickets an der Abendkasse kosten 30 Euro. Infos zum Konzept gibt's >> HIER, das genau Programm und alles Weitere >> HIER.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Covid-19-Infos

Ticketkauf

Kontaktdaten (Name, E-Mail Adresse, Telefonnummer) werden beim Ticketkauf aufgenommen. Dies dient zur Sicherstellung der Informationskette im Falle eines positiven Covid-19-Falls.

Bei Weitergabe der Tickets an Dritte wird gebetn, die Kontaktdaten dieser Person an office(at)heartofnoise.at zu senden.

Einlass

Mund-Nasen-Schutz muss bis zum Sitzplatz getragen werden. Je nach Sitzplatz wird ein eigener Eingangsbereich zum Saal zugewiesen.

Besucher werden gebeten, sich spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn für den print@home Umtausch beim Ticketcounter einzufinden.

Der Sitzplatz im Saal befindet sich im gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsabstand zur nächsten Person. Das Tauschen von Plätzen und das Nebeneinandersitzen ist nicht erlaubt.

📅 FREITAG bis SONNTAG (2. bis 4. Oktober)

➤ Crankworx: Zum vierten Mal in Folge findet das weltweit größte Gravity-Mountainbike-Festival in Tirol statt – pandemiebedingt heuer zwar ohne Zuschauer, dafür mit allen sechs Disziplinen. Fans können das Event live vor den Bildschirmen verfolgen. Schauplatz und übrigens einziger europäischer Tourstopp ist der Bikepark Innsbruck auf der Muttereralm. Der Downhillbewerb, der Slopestyle-Wettkampf, der Speed-and-Style-Bewerb, der Whip-Off und Pumptrack-Contest können auf großen Screens in Innsbruck sowie auf www.redbull.tv mitverfolgt werden.

Luftakrobaten zeigen auch heuer auf der Muttereralm ihr Können.
© Fraser Britton

Preisinformation zu gekauften Tickets

Bereits gekaufte Tickets behalten laut Veranstalter für Crankworx 2021 ihre Gültigkeit, können alternativ aber auch zurückerstattet werden. Alle Ticketinhaber wurden oder werden persönlich kontaktiert.

➤ Hotzone.tv Park Opening am Hintertuxer Gletscher: Die Eröffnung des Betterparks am Hintertuxer Gletscher ist das wahrscheinlich früheste Snowpark-Opening ganz Europas. Auf 3200 Metern Seehöhe ist das aber möglich. Drei Tage lang feiern Boarder und Freestyler die Eröffnung der Snowboard-Saison am Tuxer Fernerhaus. Auf dem Programm stehen tägliche kostenlose On-Snow-Tests, Metal Battles, eine Video-Night und der Kids Shred am Sonntag. Alle Infos >> HIER.

➤ Krautingerwoche in der Wildschönau: Auch heuer macht die Krautingerrübe die Wildschönau seit Ende September zur Genussregion. Besucher können sich von der kulinarischen Vielseitigkeit der Rübe überzeugen und ein angepasstes Kultur- und Theaterprogramm erleben. Am Freitagabend ab 19.30 Uhr steht etwa ein musikalischer Wochenend-Start mit Oldies bis Austropop im Tirolerhof in Oberau auf dem Programm (um Tischreservierung wird gebeten), am Samstagvormittag ein Wohlfühltag am Brentnhof für kleine Gruppen und am Sonntag eine Ausstellung mit Bilder von Bernhard Mayer im Bergbauernmuseum z'Bach. Zum genauen Programm und Infos zur Anmeldung >> HIER.

📅 SAMSTAG (3. Oktober)

➤ Descent Race in Kitzbühel: Nur 350 Meter Distanz und 110 Höhenmeter, dafür aber beachtliche 80 Prozent Gefälle: Das ist das höchst ungewöhnliche Descent Race in Kitzbühel auf der legendären Streif – das nicht aufwärts, sondern abwärts gerichtet ist. 2020 steht die dritte Ausgabe an. Es gilt, vom Starthaus des Hahnenkammrennens eine Teilstrecke des Riesentorlaufs durch die Tore hinunter zu laufen – wie beim Skirennen, nur ohne Schnee und Skier. Es finden, ebenfalls angelehnt an den Riesentorlauf, zwei Durchgänge statt. Die besten 30 jeder Kategorie qualifizieren sich für den zweiten Durchgang und starten dort in umgekehrter Reihenfolge.

Los geht's am Samstag um 13 Uhr, Zuschauer sind neben der Strecke (mit Abstand) zugelassen. Die Veranstaltung findet wetterabhängig statt. Alle Infos >> HIER.

Es kann schmutzig werden beim Descent Rennen in Kitzbühel.
© David Hofer

➤ Koffermarkt in Wattens: Diesmal mit ganz viel Abstand und Mund-Nasenschutz – aber es ist wieder Koffermarktzeit! Am Samstag zwischen 9 und 14 Uhr treffen sich 15 Kreative beim Gemeindemarkt in Wattens, um ihre selbst gemachten Sachen unter die Leute zu bringen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

📅 SAMSTAG und SONNTAG (3. und 4. Oktober)

➤ Mountain Base Yoga auf der Seegrube: Auf der höchstgelegensten Sportlocation Innsbrucks, auf 1900 Metern Seehöhe, können Yoga-Fans auch noch bis Ende Oktober immer samstags und sonntags ihre Energiespeicher aufladen. Die Sessions finden jeweils von 15.15 bis 16.15 Uhr und sonntags zusätzlich von 9.30 bis 10.30 Uhr statt. Eine Einheit kostet 20 Euro (exklusive Berg- und Talfahrt, das Freizeitticket ist gültig). Zu Infos und Anmeldung geht's >> HIER.

Yoga hoch über den Dächern von Innsbruck kann man bis Ende Oktober machen.
© Mountain Base

📅 SONNTAG (4. Oktober)

➤ Herbst-Genusstag in Kufstein: Beim Herbst-Genusstag am Fischergries in Kufstein zeigen um die 20 Markthändler, was das Kufsteinerland an Kulinarik und Handwerkskunst zu bieten hat. Zur regionalen Produktpalette zählen Käse, Wurst, Speck und Schnaps. Außerdem haben die Geschäfte in der Innenstadt an diesem Tag geöffnet. Los geht's um 10.30 Uhr, beendet wird der Markt um 17 Uhr. Auch hier wird darum gebeten, Abstand zu wahren und einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Jede Menge Leckereien machen Appetit beim Herbst-Genusstag in Kufstein.
© Kufsteinerland/Vanmey Photography

➤ Rieder Herbstmarkt: Die mittelalterlichen Gemäuer des über 900 Jahre alten Schlosses Sigmundsried im Oberinntal beherbergt am Sonntag den Rieder Herbstmarkt. Die örtlichen Bäuerinnen und Bauern bieten zahlreiche frische Produkte aus ihrer Landwirtschaft an, es gibt eine Wein- und Schnapsverkostung und spannendes traditionelles Handwerk. Ein Höhepunkt ist das Brotbacken mit original Fisser Imperialgerste im Schlossgarten. Der Markt öffnet um 14 Uhr und schließt gegen 19 Uhr. Abstand und Mund-Nasenschutz soll sich auch hier von selbst verstehen. (TT.com, anl)

Diese Maßnahmen gelten derzeit für Veranstaltungen und Co.


Kommentieren


Schlagworte