Schwazer Handballer surfen weiter auf der Erfolgswelle

Sparkasse Schwaz Handball Tirol gewann am Freitag auch das fünfte Match in der spusu Liga. Das lag vor allem an einer bärenstarken zweiten Halbzeit.

20201002 - Sport - Handball - Spusu Liga - Sparkasse Schwaz Handball Tirol (weiß-blau) vs. HSG Remus Bärnbach/Köflach (schwarz) - im Bild: nr.28 Gerald Zeiner / Foto TT / Rudy De Moor
© BAGNG

Von Tobias Waidhofer

Schwaz – Dass man den aktuell Führenden der spusu-Liga-Torschützenliste, Milos Djurdjevic, nicht 60 Minuten in die Schranken weisen kann, wusste man im Lager der Tiroler. Doch die Stärke der Schwazer liegt auch im Kollektiv begründet – und so gewannen die Tiroler am Freitag trotz 13 Treffern des Serben mit 33:26 gegen Bärnbach.

„Es schaut klarer aus, als es sich gestaltet hat“, meinte Trainer Frank Bergemann. „Wir waren variantenreicher, das war unser Pluspunkt. Außerdem haben wir in der zweiten Halbzeit noch einmal eine Schippe draufgelegt.“

Dabei ging es in der Schwazer Osthalle in Durchgang eins noch hin und her – einmal führten die Gäste aus der Steiermark, dann wieder die Tiroler. „Sie sind mit hohem Tempo und robust gestartet, also genau so, wie wir es erwartet haben“, erklärte Trainer Bergemann. Das letzte Wort hatten im ersten Durchgang aber die Gastgeber, weil Nationalspieler Sebastian Spendier 35 Sekunde vor der Pausensirene zur 13:12-Halbzeitführung traf und im Gegenzug der schon in den vergangenen Wochen enorm starke Keeper Aliaksei Kishov eine sehr gute Parade auspackte.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs sorgten Treffer von Wanitschek, Wöss, Miskovez und Zeiner schnell für einen Vier-Tore-Abstand (18:14/37. Minute). Das war der Anfang vom Ende für die tapferen Gäste aus der Steiermark. Schlussendlich feierten die Tiroler einen klaren 33:26-Erfolg, es war der fünfte Sieg im ebensovielten Liga-Spiel. Das bedeutet nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber den Fivers – die Wiener haben fünf Tore mehr geschossen – Platz zwei in der Tabelle. Kommende Woche (10. Oktober) wartet die schwere Auswärtsaufgabe in Hard.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte