Streit eskalierte in Imst: 22-Jähriger brach 41-Jährigem die Nase

Der 41-Jährige ging nach dem Faustschlag blutend zu Boden und musste ins Krankenhaus Zams eingeliefert werden.

(Symbolfoto)
© Thomas Böhm/TT

Imst – Weil er einen 22-Jährigen, der vor einem Lokal in Imst durchdrehte, zur Ordnung aufrief, musste ein 41-jähriger Österreicher am Sonntagabend von der Rettung schwer verletzt ins Krankenhaus Zams eingeliefert werden. Er hatte einen Nasenbeinbruch erlitten.

Der Zwischenfall passierte kurz nach 19.40 Uhr, als es vor dem Lokal zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten kam. Der 22-jährige Österreicher geriet laut Polizei derart in Rage, dass er mehrere Tische und Stühle auf der Terrasse des Lokals herumtrat. Daraufhin schritt der unbeteiligte 41-Jährige ein und forderte den Burschen auf, damit aufzuhören, andernfalls würde er die Polizei holen.

Zuviel für den 22-Jährigen: Er ging mit der Faust auf seinen Kontrahenten los und schlug ihm mitten ins Gesicht, sodass der 41-Jährige stark blutend zu Boden ging. (TT.com)


Schlagworte