Corona-Krise

Cineworld schließt alle Kinos in USA und Großbritannien: Zehntausende arbeitslos

Mehr als 600 Spielstätten stellen in den USA und in Großbritannien ihren Betrieb ein.
© JUSTIN TALLIS

Die große Kinokette Cineworld schließt bis auf weiteres ihre Häuser in Großbritannien und den USA. Davon sind bis zu 45.000 Beschäftigte betroffen. Die Corona-Pandemie sei für die Kinobranche zum Horrorfilm geworden. Zuletzt waren große Hoffnungen auf den neuen James-Bond-Blockbuster „No Time to Die" gesetzt worden, dessen Filmstart aber erneut verschoben wurde.

Verwandte Themen