60-Jähriger im Zillertal bei Maisernte in Mähwerk gestürzt und verletzt

Bei der Maisernte kam es im Mähdrescher zu einer Verstopfung. Nach der Reparatur verlor ein 60-Jähriger das Gleichgewicht und stürzte in die Maschine.

Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.
© ZOOM.TIROL

Stumm – Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Samstagvormittag auf einem Feld in Stumm im Zillertal. Ein 33-Jähriger und ein 60-Jähriger waren mit einem Mähdrescher und einem Traktor mit Anhänger mit der Maisernte beschäftigt, als es im Mähdrescher zu einer Verstopfung kam.

Der 60-Jährige konnte das Problem beheben und führte daraufhin einige Maispflanzen händisch zu. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte in das laufende Mähwerk. Der 33-Jährige stellte die Maschine sofort ab, leistete Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab. Der Verunfallte wurde nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Laut Polizei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte