Auto mit elf Insassen überschlug sich auf Forstweg in Niederau

Der Lenker des Autos wurde schwer verletzt, zwei weitere Insassen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Der Rest der Insassen dürfte nur leicht verletzt worden sein.

Fahrzeugabsturz in der Wildschönau.
© ZOOM.TIROL

Niederau – Ein Großeinsatz der Rettungskräfte erfolgte Samstagnacht im Gemeindegebiet von Niederau: Dort war ein mit elf Personen besetztes Auto über einen Forstweg hinaus geraten und hatte sich dabei überschlagen.

Der Unfall passierte laut Polizei gegen 23.15 Uhr, als der 26-jährige einheimische Lenker von der Norderbergalm talwärts unterwegs war. In dem Golf II saßen außer ihm noch sieben Männer (sechs Österreicher und ein Deutscher) und drei Frauen (Östereicherinnen). In einer leichten Rechtskurve geriet der Lenker aus unbekannten Gründen über den linken Fahrbahnrand hinaus und stürzte rund 50 Meter über mittelsteiles Waldgelände ab. Dabei dürfte sich das Fahrzeug mehrmals überschlagen haben, bevor es auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand kam.

📽 Video | Lenker stürzte mit zehn Mitfahrern ab

Der Lenker zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Er wurde mit der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Ein 28-jähriger Österreicher und eine 25-jährige Österreicherin wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Die weiteren Fahrzeuginsassen dürften sich vermutlich nur leicht verletzt haben. Sie wurden ebenfalls mit der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Ein Alkotest mit dem Lenker war auf Grund seiner Verletzungen nicht möglich. Im Einsatz standen Polizei, Feuerwehr, Bergrettung und Rettung. Nach Abschluss der Ermittlungen erfolgt Anzeigeerstattung an die zuständigen Behörden. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte