Keine Dates in Übersee: Neue Staffel „Der Bachelor" wird in Deutschland gedreht

Die Corona-Pandemie stellt auch den Drehplan für die kommende „Bachelor"-Staffel auf den Kopf. Zum ersten Mal werden die Kandidatinnen ihren Traumprinzen nämlich nicht in einem Urlaubsparadies kennenlernen, sondern in Deutschland.

Deutschland statt Traumstrand heißt es 2021 beim „Bachelor“.
© TVNOW

Köln – Eine neue Staffel der Datingshow „Der Bachelor" wird Anfang 2021 anlaufen. In der elften Ausgabe gibt es laut RTL aber eine Besonderheit: „Zum ersten Mal findet das Liebesabenteuer nicht in den USA, Südafrika oder Mexiko statt, sondern in Deutschland", teilte der Sender mit. Der Grund ist die Coronavirus-Pandemie.

RTL verspricht „eine unvergessliche und einzigartige Staffel, die es so noch nicht gab". In Deutschland lasse es sich genauso gut flirten wie in Übersee – „und die Gesundheit der Protagonisten steht dabei an erster Stelle". Wie bei anderen Produktionen auch gebe es bei „Der Bachelor" ein umfassendes Hygienekonzept und die aktuellen Entwicklungen werden im Blick behalten, heißt es.

„Die Bachelorette" in Griechenland

Fans von Datingshows können sich nun aber erst mal auf „Die Bachelorette" freuen. Ausgestrahlt wird die neue Staffel ab dem 14. Oktober bei RTL. In der neuen Staffel dreht sich alles um Melissa Damilia. Die 25-Jährige wird ihre 20 Kandidaten auf Kreta begrüßen. Mit dabei ist auch ein Vorarlberger.

Damilia nahm 2019 an der RTLzwei-Show „Love Island" teil. Zuletzt sah man sie auch im Format „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand". Zusätzliche Popularität bescherte ihr zudem ein kurzes Techtelmechtel mit dem ehemaligen „Deutschland sucht den Superstar"-Sieger Pietro Lombardi. (spot, TT.com)


Kommentieren


Schlagworte