Rind büxte in Tirol vor Schlachtung aus und verletzte Metzger: Tier erschossen

(Symbolbild)
© pixabay

Schwaz – Im Unterland ist am Montag ein Rind kurz vor seiner Schlachtung durchgedreht. Das Tier lief aus dem Anhänger, stieß den Metzger zu Boden und trat ihm auf den Oberkörper. Dann flüchtete das Rind auf die Straße und rammte ein vorbeifahrendes Auto. Schließlich tötete ein Mitarbeiter der Metzgerei das Tier mit einem Bolzenschussapparat. Der Verletzte Metzger wurde ins Schwazer Krankenhaus gebracht. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte