Die Cup-Reise endete für die WSG Tirol überraschend gegen den FAC

Bereits in der 2. Runde des Uniqa ÖFB-Cups musste die WSG Tirol am Freitagabend die Segel streichen. Gegen Zweitligist FAC kassierte die Silberberger-Elf eine 0:1-Heimniederlage in Wattens.

Alle Bemühungen von Zlatko Dedic und Co. waren umsonst. Das Runde wollte diesmal nicht ins Eckige des FAC.
© GEPA pictures/ Patrick Steiner

Wattens – Für die WSG Tirol ist der ÖFB-Cup schon nach der 2. Runde beendet. Der Tiroler Bundesligist unterlag am Freitagabend im Gernot Langes Stadion in Wattens dem Zweitliga-Vertreter FAC knapp mit 0:1. Die Rückkehr in die eigentliche Heimstätte, in der keine Oberhaus-Spiele ausgetragen werden dürfen, verlief damit nicht nach Wunsch. Für die Entscheidung zugunsten der Wiener sorgte Renny Smith in der 41. Minute mit einem Eigentor nach einem Eckball.

Die Gastgeber drückten vor fast 500 Zuschauern bei aufgrund der jüngsten Regenfälle sehr schlechten Platzverhältnissen zwar auf den Ausgleich, blieben im Abschluss aber glücklos, wie Kelvin Yeboah und Florian Buchacher bei einer hochkarätigen Triplechance in der 86. Minute. Damit gingen die Wiener erstmals in Wattens als Sieger vom Feld, nachdem sie in der Vergangenheit in der 2. Liga dort in fünf Duellen nur einen Punkt geholt hatten.

Nach dem 0:5 bei Austria Klagenfurt in der Liga gaben der als Kapitän aufgebotene Ex-WSG-Stürmer Milan Jurdik und Co. ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Für die WSG war es hingegen nach dem Heim-0:2 gegen die Austria in der Meisterschaft die zweite Pflichtspiel-Niederlage in Folge.

Die WSG war nicht der einzige Bundesligist, der am Freitag vorzeitig die Segel streichen musste. Die Admira zog gegen den Kapfenberger SV im Elfmeterschießen den Kürzeren.

Für die Sensation des Abends sorgte der Viertligist ASK Elektra, der sich auswärts mit 3:0 gegen Zweitligist Horn durchsetzte. Die Austria gab sich beim 3:1 gegen den Wiener Sport-Club keine Blöße. (TT.com, APA)

⚽ Uniqa ÖFB-Cup, 2. Runde - Freitagsspiele

  • WSG Tirol – FAC 0:1 (0:1) Tor: Smith (41./ET)
  • Admira – Kapfenberg 2:2 (1:0,1:1) n.V., 3:4 i.E. Tore: Kerschbaum (26., 120.) bzw. Heric (47.), Musija (118.)
  • Lafnitz – Austria Klagenfurt 2:4 (0:3) Tore: Kröpfl (51./Elfm.), Wendler (73.) bzw. Mahrer (4.), Rusek (9., 80.), Pink (21.)
  • Horn – Elektra Wien 0:3 (0:0) Tore: Fürthaler (78.), Sen (84., 87.)
  • Wr. Sport-Club – Austria 1:3 (0:1) Tore: Andrejevic (89.) bzw. Monschein (39./Elfm.), Gusic (58.), Sarkaria (73.)
  • Weitere Tiroler Klubs: FC Wacker Innsbruck – Stripfing Sa, 17.00 Uhr; LASK – Wörgl Sa, 17.00; Reichenau – BW Linz 4.11./18.00 Uhr

Kommentieren


Schlagworte