43-Jähriger randalierte in Kufsteiner Bankfiliale

Kufstein – Für einen Polizeieinsatz sorgte am Freitagnachmittag ein 43-Jähriger in einer Bankfiliale in Kufstein. Der Deutsche wollte ein Konto eröffnen, was ihm jedoch verwehrt wurde, weil er keine Dokumente dabei hatte. Daraufhin wurde der Mann aggressiv und drohte dem Bankangestellten hinter dem Schalter mit einem Banküberfall, sollte er kein Geld bekommen. Als die Polizei eintraf, schrie der Mann mehrmals "Das ist ein Banküberfall".

Bei dem Versuch, den 43-Jährigen zu beruhigen, wurde dieser immer wieder aggressiv. Schließlich wurde der Deutsche vorläufig festgenommen und auf die Polizeiinspektion Kufstein gebracht. Nach der Einvernahme wurde der Mann mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert, wo er nach dem Unterbringungsgesetz stationär aufgenommen wurde. Auf den Mann, der sich laut Polizei zum Zeitpunkt des Vorfalls in einer psychischen Ausnahmesituation befand, kommt nun eine Anzeige auf freiem Fuß zu. (TT.com)


Schlagworte