Tirol betroffen: Söder will in Bayern Testpflicht für Berufspendler aus Ausland

Wer sich binnen 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten hat und nach Deutschland zum Arbeiten pendelt, soll künftig einmal pro Woche einen negativen Corona-Test vorweisen müssen. Das betrifft vor allem Österreich und Tschechien.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Martin Rauter • 21.10.2020 19:04
@Markus Ringelhofer, das mit den Zahlen stimmt aber nur begrenzt. Da wo ich im Allgäu arbeite, hat die Gemeinde und die Nachbargemeinde zusammen mehr Fälle als das gesamte Außerfern. In manchen Teilen Bayerns steigen die Zahlen grad ganz enorm, siehe Berchtesgaden.
Nicole Kleber • 21.10.2020 13:51
Na super! Laut Söder kommt das Böse immer von außen- wer bitte garantiert denn das die Einpendler nach Bayern dort auf negativ getestete Kollegen/ Schüler treffen? Müssen jetzt bspw alle Fahrschüler die zum Alter deren gehören die gerne mal auf die Maske verzichten und gerne feiern auch alle 5 Tage einen Test machen bevor sich diese ins Fahrschulauto oder in die Schule begeben dürfen? Schutz nur gegen außen ist ziemlich strange. Das kommt mir vor wie * Bayern first* .. Wer zahlt denn diese wöchentlichen Tests?
Markus Rieglhofer • 21.10.2020 17:52
Man kann den Bayern viel vorwerfen, aber die Zahlen sind dort schon noch deutlich besser, daher verständlich, dass sie möglichst wenig aus Österreich einschleppen wollen. Bei uns schaut es ja anders aus, solange das Geld bringt ;-) Aber es wäre natürlich für bestimmte Gruppen ein echtes Problem.z.B. Studenten, die in Deutschland studieren und in Österreich über der Grenz wohnen. Sowas gibt es.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen