Anrufer gab sich als Polizist aus: Innsbrucker Seniorin geschädigt

Per Telefon gab sich ein Unbekannter als Kriminalbeamter aus. Er forderte eine 87-Jährige auf, ihm Wertgegenstände und Bargeld zu überreichen. Die Frau kam der Aufforderung nach.

(Symbolfoto)
© Julian Stratenschulte

Innsbruck – Eine Innsbrucker Seniorin ist am Freitag Opfer eines Betrugs geworden. Gegen 12 Uhr kontaktierte ein Unbekannter die 87-Jährige per Telefon. Er gab sich als Kriminalbeamter aus und forderte sie auf, Bargeld und Schmuck aus ihrem Bankschließfach zu holen und an einen "Spurensicherer" zu übergeben. Ihre Wertgegenstände seien auf Grund eines angeblichen Einbruchsdiebstahls in der Nähe in ihrer Wohnung nicht sicher.

Die Österreicherin folgte den Anweisungen und übergab gegen 18 Uhr in der Nähe des Hofgartens einen fünfstelligen Bargeldbetrag und Schmuck an den angeblichen Kriminalbeamten. Der Täter wird als junger, kräftiger Tiroler mit braunem Haar beschrieben. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte