52-Jähriger bei Waldarbeiten in Navis schwer verletzt

Der Mann konnte noch selbst mit dem Handy Angehörige verständigen. Diese alarmierten dann die Rettung. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.

Navis — Bei Windwurf-Aufarbeitungen wurde ein 52-jähriger Österreicher am Samstagnachmittag in Navis schwer verletzt. Laut Polizei ist derzeit aber noch unklar, wie genau sich der Mann die Verletzungen zuzog.

Zum Glück hatte er ein Handy dabei und konnte noch selbst Angehörige informieren, die dann die Rettungskette in Gang setzten. Nach Alarmierung der Rettungskräfte wurde der Schwerverletzte mit einem Tau geborgen und in die Klinik nach Innsbruck geflogen. (TT.com)


Schlagworte