Melzer hängt den Schläger an den Nagel und wird Sportlicher Leiter beim ÖTV

Läuft alles nach Plan, verabschiedet sich Jürgen Melzer nach den Australian Open im Jänner vom aktiven Tennissport und wechselt in die Funktionärsebene. Magnus Brunner wurde als neuer ÖTV-Präsident präsentiert.

Der neue ÖTV-Präsident Magnus Brunner bei seiner Vorstellung am Montag in Wien.
© HELMUT FOHRINGER

Wien – Der Niederösterreicher Jürgen Melzer wird seine Karriere als Tennis-Profi in den nächsten Monaten ausklingen lassen und ab Februar Sportlicher Leiter im Österreichischen Tennisverband (ÖTV). Der 39-Jährige spielt die Saison noch zu Ende und wird auch noch einmal im Jänner in Australien dabei sein. Bei einer Pressekonferenz am Montag im Rahmen des Wiener Erste Bank Open wurde auch Infrastruktur-Staatssekretär Magnus Brunner als neuer ÖTV-Präsident präsentiert.

Der 48-jährige Vorarlberger und sein Team waren davor in einem Wiener Hotel bei der Generalversammlung im Beisein von Sportminister und Vizekanzler Werner Kogler einstimmig für drei Jahre gewählt worden. Die Vizepräsidenten sind Elke Romauch, Martin Ohneberg und Georg Blumauer. Der ÖVP-Politiker Brunner gehört seit Jänner 2020 der Bundesregierung bzw. dem Ministerium von Leonore Gewessler (Grüne) an. Zuletzt hatte Christina Toth die ÖTV-Präsidentschaft interimistisch inne. (APA)


Kommentieren


Schlagworte