Norris entschuldigte sich öffentlich, ließ aber offen bei wem

"Ich bin eine Entschuldigung schuldig", schrieb Norris auf den sozialen Medien. Einen genauen Adressaten nannte der McLaren-Pilot allerdings nicht. Vermutlich war Weltmeister Lewis Hamilton gemeint, oder aber auch Lance Stroll.

McLaren-Pilot Lando Norris.
© JOE PORTLOCK

London – McLaren-Pilot Lando Norris hat sich auf Twitter für seine Aussagen nach dem Grand Prix von Portugal entschuldigt, ohne aber den Adressaten direkt zu nennen. Gemeint ist aber wohl sein Landsmann Lewis Hamilton, dessen 92. Sieg in einem Formel 1-Rennen er etwas herabgewürdigt hatte. Mercedes-Star Hamilton hatte mit dem Erfolg die Bestmarke von Michael Schumacher ausgelöscht.

Der 20-jährige Norris hatte sich gegenüber den Medien aber auch sehr kritisch gegenüber dem Kanadier Lance Stroll geäußert. Nach der Kollision mit dem Racing-Point-Fahrer war Norris 13. geworden, Stroll wurde von den Stewards für den Unfall verantwortlich gemacht.

„Ich bin eine Entschuldigung schuldig“, schrieb Norris seinen 750.000 Followern. „Ich war dumm und sorglos mit einigen Sachen, die ich in Medien und Interviews gesagt habe, und ich habe nicht den Respekt gezeigt, den ich bestimmten Menschen entgegenbringen sollte. So eine Person bin ich nicht.“

Über Hamilton hatte Norris u.a. gesagt, dass er sich für ihn freue, mehr auch nicht. „Mir bedeutet das eigentlich nichts, wirklich. Er sitzt in einem Auto, das im Grunde jedes Rennen gewinnen sollte. Er muss nur ein oder zwei andere Fahrer schlagen, das ist es.“ (dpa)


Kommentieren


Schlagworte