Spitalskapazitäten, Regeln und Alltag: Intensivmediziner Joannidis im TT-Studio

Ein Lockdown wäre nur das Eingeständnis, dass alle anderen Maßnahmen versagt haben, meint der Leiter der Intensivmedizin an der Uni-Klinik Innsbruck, Michae­l Joannidis, im TT-Studio. Er rät, mit dem Virus leben zu lernen, AHA-Regeln einzuhalten und die Risikogruppen zu schützen. Man sei auf der Intensivmedizin gut in der Lage, Covid-Patienten zu behandeln. Die Zahl der Hospitalisierungen wird laut Joannidis unabhängig der Maßnahmen steigen. Das sei dem Winter geschuldet.

📽️ Video | Intensivmediziner Joannidis im TT-Studio


Kommentieren


Schlagworte