E-coli-Bakterien nachgewiesen: Hersteller ruft Brie-Käse zurück

In dem Produkt „Meine Käserei“ Brie de Nangis, ca. 100 g" wurden Verotoxin bildende Escherichia (E.) coli nachgewiesen. Diese können Auslöser von Durchfallerkrankungen sein.

© Screenshot

Wien, Laupheim – Der deutsche Hersteller Jermi Käsewerk GmbH ruft sein Produkt „Meine Käserei“ Brie de Nangis, ca. 100 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.11.2020, der Losnummer 403 und dem Identitätskennzeichen DE BW 331 EG zurück.

In dem betroffenen Produkt seien Verotoxin bildende Escherichia (E.) coli (VTEC) nachgewiesen worden. Diese können Auslöser von Durchfallerkrankungen sein. Bei bestimmten Personengruppen, wie Säuglinge, Kleinkinder, Senioren, Schwangere oder Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem) können auch schwere Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den Käse nicht verzehren, so das Unternehmen in einer Aussendung. Das betroffene Produkt wurde bei Lidl Österreich verkauft.

Aus Gründen des Verbraucherschutzes hat Lidl Österreich sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen, betont der Lebensmittelhändler. Das Produkt könne in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Andere bei Lidl Österreich verkaufte Produkte, insbesondere weitere „Meine Käserei“-Produkte, seien von dem Rückruf nicht betroffen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte