Flammen schlugen aus Unterboden: Pkw stand in Ebbs in Vollbrand

Ein Autofahrer bemerkte während der Fahrt Flammen aus dem Unterboden schlagen. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Fahrzeug in Vollbrand.

Das Auto brannte aus.
© ZOOM.TIROL

Kufstein – Mit einem Schreck und einem kaputten Auto ist ein Pkw-Fahrer am Donnerstag in Ebbs davongekommen. Der 56-Jährige lenkte gegen 6.30 Uhr seinen Pkw auf der Windbichler Straße von Ebbs in Richtung Kufsein. Nach dem Ortsgebiet von Ebbs bemerkte er, dass Flammen aus dem Unterboden herausschlugen. Er fuhr an den Straßenrand und wählte den Notruf.

Die Freiwillige Feuerwehr Ebbs rückte mit drei Fahrzeugen und 25 Feuerwehrleuten aus. Der Pkw stand dann bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konnten ihn rasch löschen. Verletzt wurde niemand. Das Auto wurde jedoch zerstört.

Auslöser des Brandes dürfte laut Polizei ein technischer Defekt gewesen sein. Die Windbichler Straße war zwischen 6.40 Uhr und 8 Uhr teilweise gesperrt oder nur einspurig befahrbar. Es kam zu Stau in beiden Richtungen. (TT.com)


Schlagworte