29-Jähriger ergaunerte in St. Anton fünfstelligen Betrag

Der Mann tauchte über Wochen bei Priestern und Ordensleuten aber auch bei Firmen auf. Er erschwindelte immer hohe Geldbeträge von seinen Opfern.

St. Anton am Arlberg – Im September und Oktober trieb ein Betrüger in St. Anton sein Unwesen. Der Mann tauchte bei Priestern und Ordensleuten aber auch bei Firmen auf. Er brachte seine Opfer dazu, ihm entweder größere Geldbeträge zu leihen. Oder er überzeugte sie, ihm einem Vorschuss für Arbeiten auszuzahlen, die er dann nicht ausführte. Mehr als 10.000 Euro ergaunerte der Mann auf diese Weise.

Nach Ermittlungen und einer Fahndung wurde am Mittwochnachmittag ein 29-jähriger Verdächtiger in Klösterle festgenommen und zur Polizeiinspektion in St. Anton gebracht. Am Donnerstag wurde der Kroate aufgrund eines rechtmäßigen Aufenthaltsverbots nach Italien abgeschoben. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte