Vandalismus und Diebstahl in Hippach: Polizei forschte drei Jugendliche aus

Bei einer Jausenstation am Hochschwendberg wurden vergangenes Wochenende diverse Objekte beschädigt, ein Gebäude aufgebrochen und eine Motorsäge gestohlen.

(Symbolbild)
© APA

Hippach – Der Polizei Zell am Ziller ist es gelungen, drei Jugendliche im Alter von 16, 17 und 18 Jahren auszuforschen, auf deren Konto diverse Akte von Vandalismus gegangen sein dürften. Wie bereits berichtet, sollen die Österreicher zwischen vergangenen Samstag, 15 Uhr, und Sonntag, 10 Uhr, bei der Jausenstation „Melchboden" im Gemeindegebiet von Hippach-Schwendberg am Hochschwendberg am Werk gewesen sein.

Konkret wurden Biertische, das Dach, die WC-Anlage und ein Desinfektionsautomat beschädigt sowie ein Dachfenster mit Fäkalien verunreinigt, berichtete die Polizei. Südlich der Jausenstation wurde außerdem ein Gebäude aufgebrochen und daraus eine Motorsäge entwendet. Mit der Motorsäge schnitten die Täter Umzäunungen und drei Fichtenbäume um und sägten eine Bierbank durch.

Die Burschen sind laut Polizei geständig. Sie müssen nach Abschluss der Ermittlungen mit einer Anzeige rechnen. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte