24-Jähriger rutschte bei Ehrwalder Alm aus und musste geborgen werden

(Symbolbild)
© Brunner Images | Philipp Brunner

Ehrwald - Einen Schienbeinbruch zog sich ein Wanderer am Sonntagmorgen oberhalb der Ehrwalder Alm bei einem Sturz zu.

Der 24-jährige Deutsche rutschte gegen 8.20 Uhr beim Abstieg auf einer vereisten Stelle aus, wie die Polizei berichtet. In weitere Folge rutschte er ein kurzes Stück den Abhang bergab. Er konnte noch selbstständig zum markierten Weg aufsteigen, schaffte es aufgrund der starken Schmerzen im Bereich des Unterschenkels aber nicht mehr, alleine den Abstieg fortsetzen.

Ein nachkommender Bergführer leistete Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. Der Verunfallte wurde mit einem Notarzthubschrauber zur weiteren Behandlung in das Klinikum nach Garmisch geflogen. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte