Auto stürzte bei Brandenberg über Böschung ab: Lenkerin setzte Notruf ab

Eine 18-Jährige verlor am Sonntagabend auf der Brandenbergstraße die Kontrolle über ihren Wagen. Das Auto überschlug sich beim Absturz mehrmals. Die Lenkerin konnte sich nicht mehr selbst aus dem Wrack befreien.

Das Auto wurde beim Absturz komplett zerstört.
© ZOOM.TIROL

Brandenberg – Glück im Unglück hatte am Sonntagabend eine 18-jährige Autolenkerin: Die Einheimische war gegen 19 Uhr auf dem Weg von Brandenberg in Richtung Kramsach, als sie in einer Linkskurve plötzlich die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Das Auto geriet über den Fahrbahnrand hinaus und stürzte über eine Böschung ab. Dabei überschlug es sich mehrmals.

Etwa 15 Meter unterhalb der Brandenbergstraße blieb der Pkw auf der Beifahrerseite liegen. Die 18-Jährige wurde vom Sicherheitsgurt im Fahrersitz gehalten. Sie konnte sich nicht selbst befreien. Aber sie konnte einen Notruf mit dem Handy absetzten.

📽️ Video | Auto stürzte bei Brandenberg über Böschung ab

Feuerwehrmänner bargen die Lenkerin über den Kofferraum aus dem Fahrzeugwrack. Nach der Erstversorgung wurde die laut Polizei lediglich leicht verletzte Tirolerin von der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. An der Unfallstelle standen 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Brandenberg und Kramsach, die Rettung und eine Polizeistreife im Einsatz. (TT.com)


Schlagworte